EB-Pflegeteam GmbH
MDK Siegel
Ihr Standort: Finanzierung | Preise

Finanzierung

Was kostet mich das?

Die ärztlich verordneten Leistungen der Krankenpflege übernimmt die Krankenkasse der Patienten, hier entstehen ihnen unsererseits in der Regel keine Kosten. Die gesetzliche Krankenversicherung verlangt allerdings eine Zuzahlung für die ersten 28 Behandlungstage eines Jahres in Höhe von 10% der Rechnungssumme und weitere 10,00 € für jede ärztliche Verordnung, wobei es aber Höchstgrenzen gibt.

Für den Bereich der Pflegekasse gibt es einen Leistungskatalog mit für ganz Niedersachsen gültigen Punkten und Punktwerten. Dieser Katalog ist Grundlage für die Rechnungslegung jedes Niedersächsischen Pflegedienstes. Wir stellen hier diesen Katalog als Link ins Netz, um die Inhalte und Kosten von Pflege transparent zu machen. Anschließend listen wir die einzelnen Pflegekomplexe noch einmal auf und versehen sie mit unseren derzeit gültigen Preisen. Die Punktwerte allerdings sind je nach Verhandlungsstand des Pflegedienstes unterschiedlich und somit haben auch unterschiedliche Pflegedienste auch unterschiedliche Preise.

Dann wird aber auch schnell klar: Mit 450,00 €, die es derzeit in der Pflegestufe I als Sachleistung gibt, kommt man nicht so furchtbar weit, sie sind in der Regel bei schon einem täglichen Besuch für den Bereich der Grundpflege in der zweiten Hälfte des Monats aufgebraucht. Und für den Rest der Kosten ist der Leistungsempfänger zuständig.

Viele haben den Eindruck, die Pflege müsste mit den Leistungen der Pflegekasse (also der Pflegestufe) bezahlbar sein. Dieser Eindruck ist falsch. Der Gesetzgeber hat bei Einführung der  Pflegekasse ausdrücklich ins Gesetz geschrieben, dass die Pflegekasse nur einen Zuschuss zu den tatsächlichen Kosten der Pflege leisten kann. Die restlichen Kosten liegen beim Versicherten selbst.

Diesen Spagat zwischen unserer "Begehrlichkeit" und den Möglichkeiten des Patienten gilt es auszuhandeln, geleitet von unseren Zielen im Pflegeleitbild. Am Ende eines solchen Gespräches, das selbstverständlich unverbindlich ist, kann dann ein verbindlicher Kostenvoranschlag stehen, der Ihren und unseren Bedürfnissen gerecht wird und aus dem jederzeit ein Pflegevertrag werden kann.

Wir wollen gut sein in der Pflege – und fair im Preis. Probieren Sie uns aus!